Chaletdorf Hannersberg in 2 Minuten 2 Millionen

In der 8. Staffel der PULS 4-Show stehen neben Innovationen auch Lösungen in Krisenzeiten im Fokus.

Die Investoren: Mediashop Geschäftsführerin Katharina Schneider, Bautycoon Hans Peter Haselsteiner, Winzer Leo Hillinger und die Business Angels Alexander Schütz und Stefan Piëch.

Wir sind mit dem Ziel in die Show gegangen, Leo Hillinger für ein Engagement im Südburgenland zu gewinnen. Wir arbeiten mit Leo und seinem Team in anderen Projekten schon erfolgreich zusammen, wir schätzen einander. Und Leo ist ein bekennender Südburgenland-Fan.

Wie es ausgegangen ist, erfährt man am 13. April 2021 ab 20:15 Uhr in PULS 4

Leo Hillinger kommt ins Südburgenland: Der Winzer, Unternehmer und Investor aus Jois beteiligt sich am Chaletdorf Hannersberg. Mit dabei ist auch Medienunternehmer Stefan Piëch, Urenkel von Ferdinand Porsche. Anna Malinovic und Ronald Gollatz vom Hannersberg haben die beiden in der PULS 4 Show „2 Minuten 2 Millionen“ überzeugt.

Der Hannersberg gehört zu den gefragtesten Locations für Feste und Feiern, vor allem für Hochzeiten. Rund 400 Anfragen treffen pro Jahr ein. Hannersberg gehört auch zu den innovativsten Anbietern: Von der Online-Planungshilfe über die eigene Website für jedes Brautpaar bis zum Würstelstand nach Mitternacht. Für die Braut gibt’s während der Feier sogar einen eigenen Raum samt WC zum Frischmachen.

Mit dem Chaletdorf Hannersberg wird das Angebot jetzt noch kompletter. Schon lange spielten die Hannersberg-Betreiber Anna Malinovic und Ronald Gollatz mit dem Gedanken, ihren Gästen auch Übernachtungsmöglichkeiten anzubieten. Lange wurde geplant, die Umsetzung war aber nur mit einem starken Partner denkbar. „Dafür waren wir bereit, mit dem attraktiven Geschäftsmodell ein eigenes Unternehmen zu gründen. Der Gastronomiebetrieb und das damit verbundene Kaufhaus Hannersdorf bleiben eigenständig“, erklärt Gollatz.

Mit Leo Hillinger war man immer in guten Gesprächen, „aber gute Gespräche reichen nicht für eine Finanzierung“, so Gollatz. So kam die Idee auf, den Starwinzer in „seinem Wohnzimmer“ in der PULS 4 Show „2 Minuten 2 Millionen“ mit dem neuesten Projekt zu überzeugen. Und das gelang dann auch. Auch, weil man bei PULS 4 in der Corona-Krise auch Ideen die Chance gibt, die nicht zu klassischen StartUps zählen. „Schon die Tatsache, dass wir unsere Idee in der PULS 4 Show präsentieren durften, war für uns eine riesige Auszeichnung“, so Anna Malinovic.

Bauarbeiten laufen auf Hochtouren, Eröffnung demnächst, Ansturm auf www.chaletdorf-hannersberg.at

Nach der Aufzeichnung der Show zu Jahresbeginn ging alles ganz schnell. Mittlerweile sind die Bauarbeiten für das Chaletdorf Hannersberg in vollem Gang, die Eröffnung ist noch für das Frühjahr geplant – dank dem hohen Vorfertigungsgrad, der Planung von Martin Schwartz (Oberwart)und der Vollholzbauweise (HANDLER Bau, Neutal).

Neben 33 Standard-Chalets mit rund 20m² (alle mit mit hochwertigem Boxspringbett, privater Terrasse, WLAN, Klimaanlage) sind auch zwei exklusive Chalets geplant. „Schon im Juni werden die ersten Gäste bei uns übernachten. Um Familien anzusprechen wird ein Abenteuerspielplatz mit Slackline, Hangrutsche und Kleinkindbereich gebaut, zur Regeneration und Entspannung wird es eine Sauna und einen Whirlpool geben. Durch die naturnahe Bauweise entstehen auch viele Ruheplätze.  Insgesamt stehen 70 Betten zur Verfügung, mit der Ferienwohnung sind es dann 80.

Neben den Gästen bei Festen, die am Hannersberg gefeiert werden, wird es Kooperationen mit Reiseveranstaltern geben, und auch über die geschäftlichen Netzwerke der Gesellschafter erwarten sich die Betreiber zusätzliche Frequenz.  Die Website www.chaletdorf-hannersberg.at ist bereits online – und wurde bei der Ausstrahlung von „2 Minuten 2 Millionen“ gleich auf ihre Belastungsgrenze geprüft

Enorme Dynamik um „2 Minuten 2 Millionen“
„Wir sind mit dem Ziel in die Show gegangen, Leo Hillinger für ein Engagement im Südburgenland zu gewinnen“, erzählt Ronald Gollatz, „wir arbeiten mit Leo und seinem Team in anderen Projekten schon erfolgreich zusammen, mit meinen Partnern Markus Fischer und Philipp Stainer darf ich auch die Leo HILLINGER    Wineshop & Bar in Kitzbühel betreiben. Leo kannte die Idee vom Chaletdorf, war auch schon vor Ort. Es war unser Ziel, ihn mit einer starken Präsentation als Partner zu gewinnen.“

Am Set lief alles professionell und minutiös geplant ab. Gollatz blieb mit Kollegin Christine Leopold am Daumendrücker-Tisch und ließ Anna Malinovic und Kollegen Jürgen Löffler den Vortritt im Studio. „Das Chaletdorf ist Anna’s Herzensprojekt und niemand hätte den Pitch besser geschafft als sie“, meint Gollatz, „dennoch für mich ungewohnt, und ich glaube ich war nervöser als sie.“
Anna Malinovic: „So sehr wir auf den Pitch hingefiebert haben, für das Team von Puls 4 und für die Investoren ist es Routine - und das war sehr beruhigend.“ Dann geht alles ganz schnell: Make-Up, Auswahl der Kleidung, Stellprobe, Licht-Check, Interviews vorab und schon ging es los. Im Studio herrschte dann gespannte Atmosphäre – und Anna erfüllte ihre Aufgabe mit Bravour.
Hillinger investiert 500.000 Euro, Stefan Piëch seine Medienkraft
Dem zweiminütigen Pitch folgte die Fragerunde. Das Interesse der Investoren war spürbar, vor allem Hans Peter Haselsteiner, Stefan Piëch und Leo Hillinger stellten gezielte Fragen. „Ich habe gespürt, dass echtes Interesse besteht“, blickt Anna Malinovic zurück, „und als Bilder eingespielt wurden, an welchem Platz am Weinberg das Chaletdorf entstehen wird, konnte man an den Augen der Investoren ablesen, wie begeistert sie waren.“

Dann der entscheidende Teil: Malinovic und Gollatz berieten das Angebot von Leo Hillinger, mit 500.000 Euro 50 Prozent der neu zu gründenden GmbH zu übernehmen. Hinzu kam ein Offert von Stefan Piëch über 100.000 Euro. Letztlich folgten Malinovic und Gollatz dem Ruf von Leo Hillinger, Stefan Piëch kommt mit seinem Medienunternehmen „Your Family Entertaninment“, das den bekannten Familiensender RIC und den PayTV Familiensender „Fix&Foxi“ betreibt, hinzu.
Ronald Gollatz und Anna Malinovic: „Wir freuen uns extrem über die Partnerschaft. Neben der finanziellen Beteiligung ist es vor allem auch die breite Anerkennung durch die Investoren, die uns freut. Mit Leo haben wir unseren Wunschinvestor überzeugt. Besser hätte es nicht sein können. Interessant ist auch, dass sich seit den ersten Berichten über das Chaletdorf weitere Interessenten gemeldet haben, die gerne als Gesellschafter mit dabei wären.“
Leo Hillinger: „Ich mag das Südburgenland sehr und freue mich darauf, mit Anna und Ronni dieses phantastische Projekt umsetzen zu können. Das Südburgenland ist touristisch total im Kommen. Mit dem Chaletdorf Hannersberg treffen wir den Trend genau, dazu kommen die Gäste vom Hannersberg und viele weitere Möglichkeiten – ich werde mich jedenfalls voll einbringen, auch Synergien mit anderen Investments wie bei der iBIKE-Box nutzen!“



 

HERBSTAUSZEIT

Herbstauszeit für Körper und Seele 3 Übernachtungen im Chalet Auszeit Frühstücksbuffet & Burgenland-Card Eine Flasche Cuvée HILL Side White vom Weingut Leo Hillinger Eine burgenländische Brettljaus´n pro Gast Nutzung ...
» weiterlesen

Silvester am Hannersberg

2021 sollte man besonders „knallig“ verabschieden – findet ihr nicht auch? Und damit das neue Jahr nur besser werden kann, legen wir euch die Rutsche für den perfekten Start hinein: SILVESTER ...
» weiterlesen